Kreativ und professionell


Bereits zum 21. Mal führte das Berufsbildungs- & Technologiezentrum (btz) der Maler- und Lackiererinnung Düsseldorf ihre Begabtenförderung durch. Vom 29. Februar bis zum 11. März hatten die zwölf Teilnehmer ihre Kreativität und Professionalität unter Beweis gestellt. Zur Abschlussveranstaltung kamen gute 130 Gäste in die Bildungseinrichtung, unter anderem gratulierten Bürgermeister Friedrich G. Conzen und Rainer Huke, Hauptgeschäftsführer des Bundesverband Farbe Gestaltung Bautenschutz, den Teilnehmern. Diese erhielten viel Applaus, eine Urkunde sowie von der Handwerkskammer einen Gutschein in Höhe von 150 Euro für weitere Bildungsaktivitäten. Einen ganz besonderen Applaus erhielt auch Christoph Jepp. Der Gehörlose lernt den Beruf des Fahrzeuglackierers im Polizeipräsidium Düsseldorf.
„Alle Teilnehmer haben hervorragende Arbeit geleistet, auch das Team des btz’s hat viel Engagement gezeigt“, bedankte sich Jörg Schmitz, Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Düsseldorf. Schon Monate vor der Begabtenförderung waren die Themen und Ideen vorbereitet worden, hatte man mit den Betrieben gesprochen und keine Mühe gescheut, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen. „Es ist meine 16. Begabtenförderung, die ich miterlebe und auch diesmal sind ganz hervorragende Arbeiten dabei “, freute sich Hans Voß, der Leiter des btz’s.
Auch die Teilnehmer zeigten sich begeistert: „Mich hat die Begabtenförderung ermutigt, ich werde in jedem Fall meinen Meisterabschluss anstreben“, äußerte sich Laurentius Booker, der zurzeit seine Ausbildung bei der Firma Weiss Malerwerkstätten GmbH absolviert. „Es hat großen Spaß gemacht, und wir konnten neue Techniken lernen, die wir in der täglichen Arbeit so noch nicht ausprobieren konnten“, freute sich auch Kalliopy Deranis, zurzeit in Ausbildung bei der Firma Malerbetrieb Zerrahn GmbH.
Bild und Text: www.malerblatt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.